Building Information Modeling

Weitere Infos

 

 

Industrie

Ingenieurleistungen
in der Ver- und Entsorgungswirtschaft
von Industrieunternehmen

Industrie Projekte

 

 

Karriere bei Born - Ermel Ingenieure

Umwelt und Industrie
Elektro und Energie
Bau und Infrastruktur

Stellenangebote

Wasserwerk Eilendorf

Auftraggeber: Stadtwerke Buxtehude

Mehr Informationen

Entwässerung Startbahn 18 West

Auftraggeber: Fraport AG

Mehr Informationen

Neubau Reinwasserbehälter Zinnowitz

Auftraggeber: Zweckverband Insel Usedom

Mehr Informationen

Kläranlage Bremen Seehausen

Auftraggeber: hanseWasser Bremen GmbH

Mehr Informationen

Neuordnung Abwasserreinigung der SG Werlte

Auftraggeber: Samtgemeinde Werlte

Mehr Informationen

Kläranlage Oldenburg - Erneuerung BHKW

Auftraggeber: Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

Mehr Informationen

Zentralkläranlage Chemnitz-Heinersdorf Erneuerung Zentrifugen Faulschlammentwässerung

Auftraggeber: Entsorgungsbetrieb der Stadt Chemnitz

Mehr Informationen

Klärschlammverwertung Mainz TVM

Auftraggeber: TVM Thermische Verwertung Mainz GmbH

Mehr Informationen

Kläranlage Herzebrock-Clarholz Erweiterung

Auftraggeber: Gemeindewerke Herzebrock-Clarholz

Mehr Informationen

Gemeinschaftskläranlage Oyten/Ottersberg

Auftraggeber: Abwasserzweckverband Oyten/Ottersberg

Mehr Informationen

Kläranlage Dresden-Kaditz

Auftraggeber: Stadtentwässerung Dresden GmbH

Mehr Informationen

Schlammfaulung mit thermischer Schlammverwertung, Bergen auf Rügen

Auftraggeber: Zweckverband Wasserversorgung Abwasserbehandlung Rügen

Mehr Informationen

Ausbau Biologie ARA Zeven

Auftraggeber: Samtgemeinde Zeven

Mehr Informationen

Klärschlammentsorgung der Stadtentwässerung Frankfurt a.M.

Auftraggeber: Stadt Frankfurt am Main

Mehr Informationen

Wasserwerk Krummbek

Auftraggeber: Wasserbeschaffungsverband Panker-Giekau

Mehr Informationen

Aktuelle Projekte

Die Samtgemeinde Werlte hat gemäß § 97, NWG, die Abwasser-
reinigungspflicht ihrer Mitglieds-
gemeinden übernommen. Sie betreibt hierfür die Kläranlagen Werlte (15.000 EW) und Lorup (7.000 EW). Durch die ständig wachsende Entwicklung der Gemeinden sind die Kläranlagen an ihre Kapazitäts-
grenzen angelangt und müssen erweitert werden.

Freie Fahrt in Neuharlingersiel!
Gemeinsam mit dem Planungsbüro Nexxia aus Emden hat Born - Ermel Ingenieure den Ausbau und die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Neuharlingersiel geplant. Die Gemeinde Neuharlingersiel ist durch die Nähe zum Weltnaturerbe Wattenmeer und der Nordsee ein beliebtes Ziel bei Touristen und Urlaubern.

Neuer Auftrag für unser Fachgebiet Infrastruktur:
Im Rahmen eines EU-weiten VgV-Verfahrens hat die Abwasser-
entsorgung Kappeln GmbH der
Dr. Born - Dr. Ermel GmbH als Mitglied einer Planungsgemeinschaft den Auftrag zur Dükerung der Schlei sowie Planung einer Pumpstation und Abwasserdruckrohrleitung übertragen.

Die Kläranlage Netphen wurde 1988 mit einer Ausbaugröße von 12.000 Einwohnerwerten errichtet. Da die Kläranlage nicht mehr vollumfänglich dem Stand der Technik entspricht, soll sie ertüchtigt und erweitert werden.

Die Kläranlage Flörsheim behandelt das anfallende Abwasser der Stadt Flörsheim sowie der umliegenden Gemeinden. Um die steigenden gesetzlichen Anforderungen an die Abwasserreinigung zu erfüllen, wurden seit den 1960er Jahren mehrere Aus- und Umbauten der Anlage vorgenommen.

Für die zukünftige Trinkwasserversorgung in Zinnowitz baut der Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung der Insel Usedom am vorhandenen Standort einen neuen Wasserbehälter. Baubeginn war im Februar 2021.

Die Merck KGaA beabsichtigt an ihrem Standort in Darmstadt für die Reinigung des anfallenden Produktions- und Sanitärabwassers ihre Abwasserreinigung hinsichtlich anthropogener Spurenstoffe weiter zu optimieren. Hierfür wird eine 4. Reinigungsstufe gebaut. Wir wurden mit der Generalplanung beauftragt. Die Inbetriebnahme ist im Jahr
2023 vorgesehen.

Im August 2018 erhielt Born – Ermel Ingenieure den Auftrag der Münchner Stadtentwässerung auf dem Klärwerk II – Gut Marienhof die Elektro- und Anlagentechnik für die Bereiche Schlammbehandlung und Sandfilteranlage zu erneuern.

Foto: © Bavaria Luftbild Verlags GmbH

Der Trinkwasserbehälter in Preetz ist ein Wasserspeicher der neuesten Generation. Schauen Sie sich den Trinkwasserbehälter gerne von oben auf unserem Youtube-Kanal mit freundlicher Genehmigung der Umwelttechnik Drössler GmbH an.

Im Rahmen eines EU-weiten VgV-Verfahrens haben die Kommunalen Wasserwerke Leipzig GmbH der
Dr. Born - Dr. Ermel GmbH den Planungsauftrag zum Neubau des Wasserwerkes Naunhof übertragen. Der Neubau des Wasserwerkes Naunhof ist Teil des Zukunft-
konzeptes 2030 zur Trinkwasser-
versorgung der Leipziger Wasserwerke.

Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) versorgen seit über 160 Jahren den Großraum Berlin mit Trinkwasser und behandeln das Abwasser. Mit der Inbetriebnahme des Klärwerks in Stahnsdorf 1931 betreiben die BWB ein historisches Klärwerk mit damals modernster Technik. Bei einer Ausbaugröße von rd. 400.000 Einwohnerwerten kann das Klärwerk bei Trockenwetter täglic

Die Müllverbrennung Kiel GmbH & Co. KG betreibt am Standort Kiel eine Müllverbrennungsanlage (MVA) bestehend aus zwei Müllverbrennungslinien mit einer Verbrennungskapazität von bis zu 140.000 t für Haus- und Gewerbeabfälle.

Nach Hinweisen auf eine Kampfmittelbelastung des historischen Wallgrabens im hessischen Schwalmstadt-Ziegenhain, wurden Kampf-
mittelsondierungen im Bereich der Wasserfestung Ziegenhain durchgeführt. Bei den Unter-
suchungen wurden durch geomagnetische Messungen flächige Kampfmittelfunde ...

Der Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR) hat der Dr. Born – Dr. Ermel GmbH den Planungsauftrag zur umfassenden Erweiterung der Kläranlage Göhren im Rahmen eines EU-weiten VgV-Verfahrens übertragen.

Eine Kooperation aus Wupperverband, Bergisch-Rheinischer Wasserverband und Aggerverband sowie den Abwasserbetrieben der Städte Düsseldorf und Münster beabsichtigt die Errichtung einer neuen Klärschlamm-Mono-
verbrennungsanlage (KVA) am Standort Buchenhofen in Wuppertal.

Seit 1913 wird die Stadt Buxtehude durch ein eigenes Wasserwerk mit Trinkwasser versorgt. Damit war die Trinkwasserversorgung in Buxtehude eine der ersten in ganz Deutschland. Um den steigenden Trinkwasserbedarf zu decken, wurde in den 70er-Jahren mit dem Wasserwerk Eilendorf ein zweites Wasserwerk errichtet. Das alte

Die Dr. Born – Dr. Ermel GmbH - Ingenieure wurde von der Gemeinde Büttelborn mit den Projektsteuerungsleistungen für die Errichtung einer vierten Reinigungsstufe der Kläranlage Büttelborn beauftragt. Die vierte Reinigungsstufe soll die Belastung der Trinkwasserschutzgebiete im Hessischen Ried durch die

Die Stadtwerke Pinneberg versorgen die Einwohner von Pinneberg und angrenzender Gemeinden über ein ca. 520 km langes Rohrnetz mit Trinkwasser. Auf dem Gelände des Wasserwerks West ist zurzeit noch eine Wasserkammer mit einem Nutzvolumen von 700 m³ und ein Pumpwerk zur Netzeinspeisung in Betrieb.

Zur Besicherung des internen Mitteldruck-Dampfnetzes bei Ausfall der vorhandenen Gasturbinen und zur Abdeckung von Dampflastspitzen hat sich die BP entschlossen zwei neue Großwasserraumkessel zu beschaffen.

Die Fernwärmeversorgung der Erlanger Stadtwerke AG besteht bereits seit 1961 und ist im Kontext zu den aktuellen Diskussionen zur Energiewende ein unverändert nachhaltiger und klima-
schonender Beitrag zur Wärmeversorgung der Erlanger Bürger und Unternehmen. Das Heizkraftwerk zur Versorgung
des Fernwärmenetzes besteht

Informationen

Nach fast 32 Jahren Tätigkeit für die Dr. Born - Dr. Ermel GmbH und davon 24 Jahre als Geschäftsführer und Gesellschafter ist Hans-Dieter Matthias am 01.09.2021 in den Ruhestand getreten. Seit 1997 hat er als Geschäftsführer und Gesellschafter maßgeblich zur Entwicklung und Expansion des Unternehmens beigetragen. Sein Nachfolger wird Florian Herbert.

 

Florian Herbert war ab 2006 als Projektingenieur und später als Projektleiter im Büro Frankfurt am Main tätig. Am 01. Juli 2012 übernahm er dort die Büroleitung und erhielt Prokura. So hat er neun Jahre die Entwicklung des Unternehmens und insbesondere die des Bürostandortes Frankfurt am Main maßgeblich geprägt.

 

Seit 2019 bietet die Leibniz FH am neuen Studienort in Achim drei duale Bachelor-Studiengänge an.
Für den Standort Achim sucht die Leibniz FH jetzt einen Projekt-
manager, der sich um die Weiterentwicklung des Studienstandortes Achim kümmert.

Hier finden Sie weitere Infos. 

Am Sonntag, den 22. August 2021, findet die 11. Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“ in Hamburg statt. Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr wieder an der Benefizregatta zur Unterstützung von sportlichen Aktivitäten für Krebspatienten teilnehmen können.




05. bis 06. Oktober 2021:
DWA Landesverbandstagung Bayern (nur digital)

13. Oktober 2021:
DWA Landesverbandstagung Nord

19. bis 20. Oktober 2021:
DWA Landesverbandstagung Baden-Württemberg

 

 

27. und 28. Januar 2022:
35. Oldenburger Rohrleitungsforum

Imagebroschüre 2021
Die Imagebroschüre 2021 steht jetzt zum Download zur Verfügung.

Neue Leitung im Büro Rhein/Main
Unser langjähriger Mitarbeiter Florian Herbert hat die Büroleitung unseres Regionalbüros in Frankfurt a.M. zum 01. Mai 2021 an seinen Nachfolger André Zöbisch übergeben. Herr Herbert wechselt als Mitglied der Geschäftsleitung an den Hauptsitz in Achim.

Neue Leitung des Fachgebietes Infrastruktur
Unser Kollege Dipl.-Ing. Sebastian Kempke hat zum 01.01.2021 die Leitung des Fachgebietes „Infrastruktur“ übernommen. Neben der neuen Leitung, wurde das Dienstleistungsspektrum des Fachgebietes erweitert. Somit können wir unseren Auftraggebern auch bei neuen Aspekten und steigen

Ab Februar 2021 verdichten wir unser Standortnetz mit einem Büro in Nordrhein-Westfalen weiter. Von den bekannten Büros in Aurich, Freital, Frankfurt a.M. sowie München werden bereits seit geraumer Zeit Kunden der öffentlichen und privaten Hand standortnah und persönlich von uns betreut. Von unserem neuen Büro im Südviertel von Essen biet

Aktualisierung der BMU-Kommunalrichtlinie: Verbesserte Förderbedingungen für 2020 und 2021!
Im Zuge des Corona-Konjunktur-
pakets der Bundesregierung stellt das Bundesumweltministerium den Kommunen zusätzlich 100 Millionen Euro für Klimaschutz zur Verfügung, wodurch zeitweise ...

Mit dem Einsatz der BIM-Methode wird die integrale Planung im Ingenieur- und Anlagenbau weiter digitalisiert und strukturiert sowie die Zusammenarbeit intensiviert. Zudem werden alle Modelle, Daten und Informationen in einer durchgängigen Umgebung allen Beteiligten gleichermaßen zur Verfügung gestellt.

Auch in der Corona-Krise suchen wir weiter nach IngenieurInnen zur Verstärkung unserer Teams.

Unser Bewerbungsverfahren ist
der aktuellen Situation angepasst
und schützt alle Beteiligten!

Bewerben Sie sich.

Was wir Ihnen neben einem
abwechlungsreichen Job noch
bieten können, finden Sie hier.

Hier finden Sie ausführliche Informationen über

  • Studienpraktika
  • Betreuung von Thesis-Arbeiten
  • Werkstudententätigkeiten

bei Born Ermel Ingenieure.

Der Verband Beratender Ingenieure (VBI) hat die Broschüre "BIM-Anwendung in der Wasser-
wirtschaft - Empfehlungen für die Planerpraxis" herausgegeben. Laut VBI stellt die Einführung der digitalen Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) eine große Herausforderung für Ingenieurbüros dar.

Ihr möchtet Ingenieur/in werden und seid auf der Suche nach dem passenden Studium? Hier findet Ihr einen neuen Info-Film vom VBI zum Thema:
Ingenieurtalente Siedlungswasserwirtschaft

Weitere Infos findet Ihr auch hier:
Ingenieurtalente

 

Am 15. Juli 2019 besuchte Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz in Mecklenburg-Vorpommern, im Rahmen seiner Sommertour die Baustelle für die neue Zusatzfiltration auf der Kläranlage Bergen auf Rügen. Anlass war die Umsetzung der umfangreichen Ausgleichs-
maßnahmen auf den vier ...

Der VBI hat am 9. April 2019 im Rahmen des „Berlin Energy Transition Dialogue“ 2019 seinen neuen internationalen Leitfaden zur Nutzung Erneuerbarer Energien vorgestellt.
Einige Kollegen von Born - Ermel Ingenieure waren mit ihren Beiträgen an der Realisierung des Leitfadens beteiligt.

Am 22. März 2019, dem  Tag des Wassers, wurde der neu gebaute Hochbehälter des Zweckverbands Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR) eingeweiht. Durch seine Höhenlage kann der Behälter große Teile der Stadt Bergen im freien Gefälle mit Trinkwasser versorgen. 

 

 

Unsere Kollegin Stefanie Katthose vom Büro in Aurich hat sich in ihrer Bachelor-Arbeit "Umgestaltung der Geschäftsstraße auf der Nordsee-
insel Borkum" kritisch mit dem Thema der 3D-Modellierung und der dreidimensionalen Visualisierung in der Verkehrsplanung auseinandergesetzt.



Nach mehr als drei Jahren Bauzeit konnte am 05.09.2018 die Erweiterung der biologischen Reinigung auf der Kläranlage Dresden-Kaditz feierlich eingeweiht werden. Die Gesamtausgaben für die Maßnahme belaufen sich auf rund 25 Millionen Euro.

Foto: Stadtentwässerung
Dresden