Kläranlage Dresden-Kaditz, Erweiterung Belebungsanlage - vorgeschaltete Denitrifikation, 2. Bauabschnitt: 2013 bis 2018

Kenndaten:

  • Ausbaugröße: 890.000 EW
  • Trockenwetterzufluss: Qt = 8.000 m3/h
  • Mischwasserzufluss: Qm = 14.400 m3/h
  • Volumen Erweiterung (Sofortausbau): 48.000 m³

Leistung:

  • Grundlagenermittlung
  • Vorentwurfsplanung
  • Entwurfs- und Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vorbereitung der Vergabe
  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • Bauoberleitung
  • örtliche Bauüberwachung
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

Beschreibung:

Durch die weitere Entwicklung des Einzugsgebietes hat die Kläranlage Dresden-Kaditz ihre Kapazitätsgrenze erreicht. Zudem ist eine Erneuerung der im 1. Bauabschnitt zur vorgeschalteten Denitrifikation umgebauten Altanlage aus bautechnischen Gründen erforderlich. Durch die Planung als zweistufigen Ausbau, die Anwendung des Konzeptes der Kaskadendenitrifikation, die Berücksichtigung der Ergebnisse einer dynamischen Simulation und die parallel durchgeführte Optimierung der Nachklärbecken zur Leistungsverbesserung konnte der erforderliche Umfang der Beckenerweiterung im Sofortausbau reduziert werden. Die prognostizierte zukünftige Belastungsentwicklung wurde planerisch in einem Endausbau berücksichtigt, der später ohne Beeinträchtigung des Kläranlagenbetriebs umgesetzt werden kann. Neben der Errichtung neuer Becken im Bereich der vorgeschalteten Denitrifikation erfolgt im Sofortausbau eine Erhöhung der Kapazität zur Drucklufterzeugung und Belüftung und sowie zur Rücklaufschlamm­förderung. Alle Maßnahmen werden bei laufendem Kläranlagenbetrieb bei gleichzeitiger Einhaltung der Über­wachungswerte durchgeführt.

Auftraggeber:

Stadtentwässerung Dresden GmbH
Scharfenberger Straße 152
01139 Dresden

Ansprechpartner:

Frau Dipl.-Ing. Bollrich
Tel.: 0 3 51 - 822 - 11 47

Downloads