Kläranlage Oldenburg - Erneuerung BHKW

Kenndaten:

  • 2 BHKW-Module als Gas-Ottomotoren
    mit Magerverbrennung
    • elektr. Leistung: 1 x 400 kW und 1 x 600 kW
    • therm. Leistung: 1 x 398 kW und 1 x 608 kW
  • 1 Ausfallreserveaggregat
    • elektr. Leistung: 600 kW
    • therm. Leistung: 608 kW

Leistung:

  • Grundlagenermittlung
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Bauleitung

Beschreibung:

Das bestehende Blockheizkraftwerk (BHKW) der Kläranlage Oldenburg ist eine 3-Modulanlage, die nach etwa 16 Jahren Betriebszeit am Ende ihrer wirtschaftlichen Lebensdauer steht.
Das Ingenieurbüro Dr. Born – Dr. Ermel wurde mit der Planung zur Erneuerung der BHKW-Module einschl. der BHKW-Peripherie wie Gasregelstrecken, Abgasanlage, Schaltanlage etc. für die Kläranlage Oldenburg beauftragt. Im Vorfelde wurde eine Untersuchung zur Dimensionierung und Aufstellung der BHKW-Module durchgeführt. Im Ergebnis wird die aus gleichgroßen Modulen bestehende Anlage substituiert durch wirtschaftlichere Module unterschiedlicher Größe in Containerbauweise.
Der vom BHKW erzeugte Strom wird in das Netz des Klärwerkes eingespeist. Die anfallende Wärme wird für die Beheizung der Faultürme und der Betriebsgebäude genutzt. Die Inbetriebnahme erfolgte im November 2013.

Auftraggeber:

Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband
Georgstraße 4
26919 Brake

Ansprechpartner:

Herr Dipl.-Ing. de Boer
Tel.: 04 41 - 408 37 - 30

Downloads