Klärschlammverwertung Mainz (TVM), Entwässerung

Kenndaten:

  • Ausbaugröße: 390.000 EW
  • Durchsatzleistung: 30 m3/h
  • max. Feststoff-Fracht: 1.000 kg/h
  • Austrag-Feststoff-Gehalt: 26 % (mindestens)
  • Abscheidegrad Zentrat: 98,5 % (mindestens)
  • Anlagenkonzept: 1 x Betrieb, 1 x Reserve

Leistung:

Generalplanung mit

  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausschreibungsverfahren
  • Bauleitung
  • Gewährleistung

Beschreibung:

Das ZKW Mainz betreibt aktuell eine eigene Entwässerungsanlage, bestehend aus 2 Zentrifugen, die altersbedingt abgängig sind.

Im Rahmen des anstehenden Verbrennungsprojektes (TVM) ist für den kontinuierlich anfallenden Mainzer Schlamm eine neue Entwässerungseinheit geplant, bestehend aus 2 Zentrifugen inkl. FHM-Anlage und weiteren notwendigen Nebenanlagen sowie der zugehörigen E-, MSR- und Leittechnik.

Der Aufstellungsort befindet sich innerhalb des neuen Verbrennungsgebäudes.

Der anfallende entwässerte Klärschlamm gelangt in den Stapelbunker bis zur thermischen Verwertung.

Downloads