Aktuelle Projekte

Inbetriebnahme am 14.06.2017:

Im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums des Zweckverbandes Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR) fand am 14. Juni 2017 die Inbetriebnahme der neuen Klärschlammverwertungsanlage statt.

Die Stadt Haselünne betreibt eine eigene kommunale Kläranlage mit einer Ausbaugröße von rd. 32.600 EW. Das in einem Gewerbegebiet anfallende Abwasser enthält hohe Fett- und CSB-Anteile, welche zu einer zeitweisen Überlastung der Kläranlage führten.

Die Samtgemeindewerke Harsefeld betreiben die Kläranlage Harsefeld. Zur Reinigung des Abwassers werden zahlreiche thermische und elektrische Verbraucher betrieben. Kläranlagen gehören mit durchschnittlich
20 % des kommunalen Strombedarfs ...

Die Kläranlage Cloppenburg wurde 1959 errichtet und in mehreren Ausbaustufen bis 1991 erweitert und zuletzt mit dem Reinigungsziel der Stickstoffelimination (Denitrifikation) ausgebaut. Aufgrund einer durch industrielle Indirekteinleiter stark veränderten Belastungssituation ist ein erneuter Ausbau erforderlich,

Die Fraport AG hat den Flughafen Frankfurt am Main entsprechend der prognostizierten Nachfrage für das Jahr 2020 bedarfsgerecht ausbauen lassen. Im Mittelpunkt steht dabei der Neubau der Landebahn Nordwest.

Diverse neue Hoch- und Tiefbauobjekte (Neubau Feuerwache 4, Bau von unterirdischen Regenrückhaltebecken) wurden an die bestehende Trinkwasserversorgung angebunden.

Im Zuge des Ausbaus des Frankfurter Flughafens wurde am Westkopf des bestehenden Parallelbahnensystems im Bereich der Einflugschneisen das RHB K gebaut. Im RHB K wird Niederschlagswasser zwischengespeichert, welches auf Rollbahnen, Flugbetriebsflächen

Die Fraport AG hat den Flughafen Frankfurt am Main entsprechend der prognostizierten Nachfrage für das Jahr 2020 bedarfsgerecht ausbauen lassen. Die Feuerwache 4 südlich der neuen Landebahn Nordwest erhielt dazu eine Löschwasser-
versorgung durch Bereitstellung der Entnahme

Zu den erforderlichen Maßnahmen des Ausbaus des Frankfurter Flughafens zählte die Errichtung einer Enteisungsmittelnachfüllstation, die zur Anlieferung und Zwischenlagerung von Enteisungsmitteln dient.

Die Fraport AG hat den Flughafen Frankfurt am Main entsprechend der prognostizierten Nachfrage für das Jahr 2020 bedarfsgerecht ausbauen lassen. Zu den erforderlichen Maßnahmen zählte die Errichtung von insgesamt drei Deicing Pads.

Für die Ableitung von Abwässern von Entwässerungsbauwerken zur Kläranlage im Südbereich des Flughafens Frankfurt am Main wurde im Auftrag der Fraport AG ein Ableitungssammler bestehend aus mehreren Druckleitungen hergestellt. Im Bereich des Grundstücks des CCS Cargoport

Die Fraport AG als Betreiber des Frankfurter Flughafens hat den Flughafen Frankfurt am Main entsprechend der prognostizierten Nachfrage für das Jahr 2020 bedarfsgerecht ausbauen lassen. Diesbezüglich musste das Brauchwassernetz den Bedürfnissen entsprechend erweitert werden.

Die Erarbeitung des Entwässerungskonzeptes für den Ausbau des Flughafens erfolgte im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens, das für die Entwässerung der Landebahn Nordwest folgendes System vorsieht: Ableitung des Niederschlagswassers in Schlitzrinnen,

Die Fraport AG hat den Flughafen Frankfurt am Main entsprechend der prognostizierten Nachfrage für das Jahr 2020 bedarfsgerecht ausbauen lassen. Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens wurde das Entwässerungs-
konzept für den Ausbau des Flughafens erarbeitet.

Der Flughafen Frankfurt Rhein-Main wurde 2011 um eine weitere Landebahn (Landebahn Nordwest) erweitert. Der Radarturm der Radaranlage ASR-Nord ragte auf Grund seiner Höhe von ca. 40,5 m in den Anflugkorridor dieser Landebahn und musste demzufolge rückgebaut werden.