Standortuntersuchung und Anlagenkonzept für eine Klärschlammverbrennungsanlage – Bayernwerk AG

Kenndaten:

  • Verbrennungskapazität: 37.800 MgTR/a
  • Stündlicher Durchsatz: 4,7 MgTR/h
  • Verbrennungsofen: 15,4 MWth
  • Dampfmenge: 16,8 Mg/h
  • Klemmenleistung Turbine: 3,35 MWel
  • Stromabgabe Turbine: 26,8 GWh/a

Leistung:

  • Grundlagenermittlung
  • Standortuntersuchung
  • Anlagenkonzept
  • Verbrennungsberechnung
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Beschreibung:

Die Tochtergesellschaft Südwasser GmbH der Bayernwerk AG bietet Dienstleistungen in dem Bereich der Abwasser- und Klärschlammbehandlung für Kläranlagenbetreiber in Bayern an. Infolge der absehbaren gesetzlichen Rahmenbedingungen für die zukünftige Klärschlammentsorgung wurde die Dr. Born – Dr. Ermel GmbH mit einer Machbarkeitsstudie zur Standortuntersuchung und zur Entwicklung eines Anlagenkonzeptes für eine Mono-Klärschlammverbrennungsanlage (KVA) beauftragt.
In einem ersten Schritt wurden die Grundlagen für die KVA ermittelt. Im einem zweiten Schritt wurden verschiedene Standorte untersucht und mittels Bewertungsmatrix ein Vorzugsstandort ermittelt. In der anschließenden Projektphase wurde ein Anlagenkonzept für den Vorzugsstandort entwickelt und die Verbrennungsberechnungen durchgeführt. Im Anschluss an die Dimensionierung der Anlagentechnik wurde eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durchgeführt und die zu erwartenden spezifischen Entsorgungskosten berechnet.

Downloads