Kläranlage Bad Schwalbach / Taunus – Erneuerung des Gassystems und der Wärmeverteilung

Kenndaten:

  • Ausbaugröße: 28.500 EW
  • Gasspeicher: 400 m³
  • Gaserzeugung: 550 m³/d
  • Gasmotor: 50 kWel / 84 kWth
  • Heizkessel: 230 kWth

Leistung:

  • Konzept zur Co-Vergärung von Molke im Faulturm der Kläranlage
  • Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen, LP 1 – 3
  • Technische Ausrüstung Verfahrenstechnik, LP 1 – 3
  • Technische Ausrüstung EMSR-Technik, LP 1 – 3

Beschreibung:

Die Stadtwerke Bad Schwalbach betreiben die Kläranlage Bad Schwalbach mit einer Ausbaugröße von 28.500 EW.
Aufgrund des altersbedingten Zustandes der Anlagentechnik wurden das Gassystem und die Wärmeverteilung bestehend aus Gasspeicher, Gasfackel, Gasregelstrecke, BHKW, Wärmeverteilung und Heizkessel grundlegend erneuert. Die Dr. Born – Dr. Ermel GmbH wurde mit den Planungen der Leistungsbilder Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen, Verfahrenstechnik und EMSR-Technik beauftragt. Im Vorfeld der Planung wurde ein Konzept zur Co-Vergärung von Molke aus einer Molkerei im Faulturm der Kläranlage untersucht.
Aufgrund der beengten Platzverhältnisse auf dem Kläranlagengelände wurde der neue Niederdruckgasspeicher auf einer Erweiterungsfläche der Kläranlage aufgestellt. Im Rahmen der Planung wurde daher auch die Erweiterungsfläche mit neuen Verkehrswegen, die Zaunanlage und eine automatische Toranlage beplant.

Downloads