Kläranlage Bad Schwalbach/Taunus - Energieeffizienzanalyse

Kenndaten:

  • Ausbaugröße: 28.500 EW
  • Durchschnittliche Belastung: 26.400 EW
  • Trockenwetterzufluss: 3.143 m³/d
  • Spezifischer Elektrizitätsverbrauch: 32,3 kWh/(EW x a)

 

Leistung:

  • Energieeffizienzanalyse nach der „Arbeitshilfe zur Verbesserung der Energieeffizienz von Abwasser­behandlungsanlagen“ des Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Grundlagenermittlung, Aufnahme Ist-Zustand, Ermittlung der anlagenspezifischen Kennwerte bezüglich des Energieverbrauchs bzw. der Eigenversorgungsgrade, Erstellung eines Maßnahmenkatalogs

Beschreibung:

 

Die Kläranlage Bad Schwalbach wurde im Jahr 1986 in Betrieb genommen. Nach einem Umbau in den Jahren 1999 bis 2000 hat die Kläranlage eine Ausbaugröße von 28.500 EW. Die biologische Reinigungsstufe der Kläranlage umfasst ein zweistufiges Belebungsverfahren, das Adsorptions-Belebungsverfahren (AB-Verfahren).

Neben dem kommunalen Abwasser werden die Produktionsabwässer einer Molkerei als größter Indirekteinleiter in der Kläranlage gereinigt.
Anhand der anlagenspezifischen Kennwerte wird ein Optimierungskonzept in Anlehnung an die Arbeitshilfe erstellt.
Dabei werden mögliche Optimierungsmaßnahmen mit Hilfe einer Kosten-Nutzen-Analyse überprüft.

Alle Optimierungsmaßnahmen, die sich als wirtschaftlich erweisen, werden in einem Maßnahmenkatalog zusammengestellt.

 

Auftraggeber:

Stadtwerke Bad Schwalbach
Adolfstraße 38
65307 Bad Schwalbach

Ansprechpartner:

Herr Beckermann
Tel.: 0 61 24 - 500 142

Downloads