Flughafen München - 110 kV-Kabelumverlegung im Bereich

Kenndaten:

  • 110 kV-Kabel:
    - Kabellänge: ca. 45 km
    - 3 Stromkreise
    - Dauerlast: 375 A
    - kurz. Maxlast: 600 A
    - VPE-Alu-Kabel
    - Typ NA 2XS(FL)2Y 3 x 500 RM/50
    - Ersatz von Gasinnendruckkabel
  • Fernmeldekabel, Kupfer und LWL:
    - Kabellänge: ca. je 7,5 km

Leistung:

  • Entwurfsplanung
  • Umschlusskonzept
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Bauleitung
  • Begleitung Inbetriebnahme/Probebetrieb

Beschreibung:

Mit der Erweiterung des Flughafens München um eine dritte Start- und Landebahn muss die vorhandene 110 kV-Trasse inkl. Fernmeldebegleitkabel umverlegt werden. Betroffen sind hiervon 3 Stromkreise der 110 kV-Kabel, die teilweise als Einspeisung zum Flughafen geleitet werden sowie Fernmeldebegleitkabel aus Kupfer- und Lichtwellenleiter.

Schwerpunkt stellt die Planung der Trasse mit Abstimmung aller kreuzenden Sparten, inkl. Festlegung der Sicherheitsabstände und Schutzmaßnahmen zueinander dar (z. B. Rohrpressungen). Das neue Erdkabel wird mittels speziellem Übergangsmuffen an die Gasinnendruckkabel (NIvFSt2Y 3 x 300 RM) angebunden sowie über einen neuen Kabelendmast mit Übergangsanlage an die vorhandene Freileitungstrasse angebunden.

 

Downloads