EU-weite funktionale Ausschreibung eines ÖPP-Modells für den Schulneubau Stadt Twistringen

Kenndaten:

  • EU-weite Ausschreibung ÖPP-Modell
  • Verhandlungsverfahren nach VOB/A mit vorhergehendem Teilnahmewettbewerb
  • Ausschreibung des Neubaus eines Gymnasiums auf Basis einer Funktionalausschreibung über Planung/Bau und Finanzierung
  • Instandhaltung durch den privaten Dritten über einen Zeitraum von 25 Jahren

Leistung:

  • Technische, juristische und kaufmännische Vorbereitung und Durchführung sämtlicher ausschreibungsrelevanter
  • Vorgänge einschl. Durchführung/Auswertung eines Teilnahmewettbewerbes
  • Erarbeitung von Vertragsentwürfen
  • Ausschreibungsverfahren einschl. technischer sowie wirtschaftlicher Bewertung geeigneter Angebotslösungen
  • Vergabevorschlag und Präsentation/Moderation der Ergebnisse der Ausschreibung vor den beteiligten Gremien

Beschreibung:

Die Stadt Twistringen beabsichtigte, den Neubau des Gymnasiums im Rahmen eines ÖPP-Modells an einen privaten Investor zu vergeben. Dr. Born - Dr. Ermel GmbH - Ingenieure führten dabei im Auftrag der SIKMa GmbH die Auswahl des privaten Partners über ein europaweites Ausschreibungsverfahren gemäß VOB/A als Verhandlungsverfahren durch. Wir übernahmen dabei das vollständige Ausschreibungsmanagement und gewährleisteten eine schnittstellenfreie technische, organisatorische, wirtschaftliche und juristische Beratungsleistung.
Die funktionale Ausschreibungsunterlagen wurden intensiv unter Berücksichtigung des pädagogischen Konzeptes mit der Schulleitung und der Verwaltung erarbeitet. Als Ergebnis des umfangreichen Verhandlungsverfahrens wurde im Juli 2006 der Auftrag an einen privaten Dritten vergeben. Gegenüber der konventionellen Beschaffungsvariante wurde bei einem Investitionsvolumen von ca. 6,3 Mio. € ein Wirtschaftlichkeitsvorteil von ca. 26 % nachgewiesen.

Auftraggeber:

Stadt Twistringen
Rathaus Lindenstr. 14
27239 Twistringen

Ansprechpartner:

Herr Meyer
Bürgermeister
Tel.: 0 42 43 - 413 - 100

Downloads