Klärschlammverwertung Mainz (TVM)

Kenndaten:

  • Verbrennungskapazität: 37.500 tTS/a
  • Feuerungswärmeleistung: 10 MW
  • Rauchgasmenge: 25.000 Nm³/h
  • Dampfkessel: 10 tDampf/h
  • Dampfparameter: 65 bar / 450 °C
  • Energieerzeugung (Klemme): ~ 1,5 MWel
  • Schlammtrocknung: 8,0 t H2O/h

Leistung:

Generalplanung mit

  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausschreibungsverfahren
  • Bauleitung
  • Gewährleistung

Beschreibung:

Die Entsorgung der Klärschlämme in Mainz und weiterer Städte erfolgt durch eine thermische Verwertung mittels Monoverbrennungsanlage. Der Aufbau sieht neben der Entwässerung einen Stapelbunker mit Greifanlage, eine Trocknung, einen 2-stufigen Wirbelschichtofen, einen Abhitzekessel mit Dampfturbine sowie eine trockene Rauchgasreinigung mit entsprechenden Siloanlagen vor. Die Vorteile sind insbesondere

  • Zerstörung der organischen Schadstoffe im Klärschlamm
  • Energiegewinnung
  • Bestmögliche Rückgewinnung von Phosphor aus der Asche möglich

Die Verbrennung des Schlammes führt dazu, dass die im Schlamm enthaltene Energie durch thermische Verwertung (Wärme und Strom) dem Betriebsprozess der Kläranlage rückgeführt werden kann.

 

Auftraggeber:

TVM Thermische Verwertung Mainz GmbH
Industriestraße 70
55120 Mainz

Ansprechpartner:

Herr Krauß
Tel.: 0 6 31 - 37 23 - 128

 

Downloads