Erneuerung der Schlammeindickung und
Schlammentwässerung auf der Kläranlage Achim

Kenndaten:

  • Ausbaugröße der Kläranlage: 60.000 EW
  • Durchsatzleistung ÜS-Eindickung: 22 m3/h
  • Durchsatzleistung Entwässerung: 20 m3/h

Leistung:

  • Grundlagenermittlung und Vorplanung
  • Entwurfs- und Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Bauoberleitung und örtl. Bauüberwachung

Beschreibung:

Der auf der Kläranlage der Stadt Achim anfallende Überschussschlamm wird maschinell eingedickt und zusammen mit dem Primärschlamm ausgefault. Der anaerob stabilisierte Faulschlamm wird im Anschluss statisch nacheingedickt und maschinell entwässert. Die bestehende technische Ausrüstung der maschinellen Eindickung und Schlammentwässerung wies keine ausreichenden Reservekapazitäten mehr auf und war altersbedingt zu erneuern. Aus diesem Grund hat man sich für folgende Maßnahmen entschieden:

  • Ersatz der vorhandenen Eindickzentrifuge durch einen neuen Siebbandeindicker
  • Ersatz der vorhandenen Entwässerungszentrifuge durch eine neue Zentrifuge mit einer vergrößerter Durchsatzleistung

Auftraggeber:

Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung der Stadt Achim
Obernstraße 38
28832 Achim

Ansprechpartner:

Herr Dipl.-Ing. Schmoecker
Tel.: 0 42 02 - 91 60 0

Downloads