Kläranlage Sögel - Erweiterung und Ertüchtigung

Kenndaten:

  • Ausbaugröße: 65.500 EW
  • Trockenwetterzufluss: 5.100 m³/d
  • Maximalzufluss: 460 m³/h
  • Neubau:
    •    1 St. Misch- und Ausgleichsbecken
    •    2 St. Belebungsbecken
    •    1 St. Nachklärbecken
    •    1 St. Aerober Selektror
    •    1 St. Rohwasserpumpwerk
    •    1 St. Biofilter
    •    1 St. Rücklaufschlammpumpwerk

Leistung:

  • Gesamtkonzeption zur Erweiterung der KA Sögel
  • Entwurfs- und Genehmigungsplanung für Bau-, Maschinen-, Elektro- und Verfahrenstechnik
  • Ausführungsplanung, Ausschreibung und Vergabe
  • Bauoberleitung, Objektüberwachung und örtliche Bauleitung
    für die Teile Ingenieurbauwerke, Technische Ausrüstung und Tragwerkplanung

Beschreibung:

Das Abwasser der Kläranlage Sögel ist wesentlich durch industrielle Indirekteinleiter (Schlachthof und fleischverarbeitende Industrie) geprägt. Infolge einer deutlich gestiegenen Belastung durch die industriellen Einleiter, die durch geplante Produktionserweiterungen noch zunehmen wird und ihres Alters musste die Kläranlage erneuert und erweitert werden.
Die Erneuerung und Erweiterung erfolgte in mehreren Bauabschnitten. In einem ersten Schritt wurde ein neues Nachklärbecken mit zugehörigem Rücklaufschlammpumpwerk errichtet. Daran schlossen sich die Erweiterung der Belebungsbecken und der Neubau eines aeroben Reaktors zur Verbesserung der Schlammeigenschaften an.
Nach Abschluss dieser Maßnahmen wurden die vorhandenen älteren Anlagen optimiert und saniert. In einem weiteren Bauabschnitt wurde eine neue Eindickung für den Überschussschlamm errichtet.  Zur Vergleichmäßigung der industriellen Einleitung wurden anschließend ein Misch- und Ausgleichsbecken und ein Pumpwerk für Rohwasser errichtet.

 

Downloads