Rudern gegen Krebs in Hamburg: Die Sieger von der Alster

Am Sonntag, den 9. Juli, fand die 8. Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“ in Hamburg statt. Wie jedes Jahr traten die Teilnehmer in gesteuerten Viererbooten auf einer Strecke von ca. 250 m gegeneinander an. Dieses Jahr hatten wir erstmals die Möglichkeit, beim Verdener Ruderverein e.V. auf der Aller zu trainieren.
Insgesamt fanden bei vier Trainingstagen nur zwei Trainingseinheiten mit voller Besetzung statt. Bei der Generalprobe am Freitag vor der Regatta konnten wir von den Erfahrungen der Verdener Jugendmeister André und Charlotte profitieren und mit zwei ungefähr gleich starken Teams ins Rennen gehen.
Wir, das sind das Team „MS Oh-nass-is“ mit drei bereits in Vorjahren erfahrenen Leuten: Thomas Osthoff (Schlagmann), Olaf Boedemann, dem Neuzugang Joost Renken und Michaela Rahe. Das Team „Ermel Hoch“ bildete sich aus dem bereits erfahrenen Michael Ziegler als Schlagmann, unserem Leitwolf Jörn Franck und den beiden Neuzugängen Daniel Mutz und Mischa Engel.
Am Tag der Entscheidung sollte die „MS Oh-nass-is“ als Erstes an den Start gehen und taktierte sich in die Einsteiger-Runden. Das Team „Ermel Hoch“ legte in der Vorrunde einen Gang zu, holte sich einen besseren Platz und gelangte in die Experten-Runden. Während die Experten nach dem Viertelfinale aus dem Rennen waren, wurde für die Einsteiger im Anschluss weiter mitgefiebert. Zum Schluss konnte sich die „MS Oh-nass-is“ mit einer Bootslänge Vorsprung GOLD sichern!
Im Anschluss fanden wir alle, dass das Rudern eine tolle Sache ist und als Mannschaftssport eine sehr teambildende Wirkung hat. Es hat uns allen viel Spaß bereitet, aber auch den einen oder anderen Sonnenbrand beschert. Nächstes Jahr sind wir zur Titelverteidigung wieder am Start!

Team „Ermel Hoch“

Team „MS Oh-nass-is“

Wir freuen uns über das Engagement unserer Teams und bedanken uns bei den aktiven Ruderern und Ruderinnen sowie den Unterstützern sehr herzlich.

Zurück